Schlüssel verloren – was nun?

In Deutschland wird im Schnitt alle 35 Sekunden ein Schlüssel verloren. Für die betreffende Person ist dieses Malheur in den meisten Fällen ein großer Schock. Schon alleine die Tatsache, dass man nicht mehr in die eigene Wohnung gelangt, ist unangenehm.

Viel schlimmer sind jedoch die große Unsicherheit, die sich augenblicklich breitmacht, und die vielen Gedanken, die einem in so einem Moment durch den Kopf rasen. Am häufigsten beschäftigen die Menschen in so einer Situation die Fragen, welche Maßnahmen zu ergreifen sind und ob der Schlüssel nun von Unbefugten dazu verwendet werden kann, sich unrechtmäßig Zutritt zur Wohnung zu verschaffen.

Folgend eine Step-for-Step-Checkliste als Erste-Hilfe-Maßnahme, mit wichtigen Hinweisen und Tipps, was im Verlustfall des Schlüssels zu beachten ist und welche Schritte unternommen werden müssen.

 

Was ist zutun bei Schlüsselverlust?

Atmen Sie einmal tief durch!

Schlüsselbund in DortmundOberste Priorität hat, dass Sie ganz ruhig bleiben, denn nur mit einem klaren Kopf können Sie sinnvoll agieren und die wichtigen nächsten Schritte planen und einleiten.

• Gehen Sie im Gedanken zurück und überlegen, wo Sie den Schlüssel verloren haben könnten.

Fragen Sie telefonisch an den Orten nach, wenn das möglich ist, wo Sie sich aufgehalten haben. Vielleicht wurde der Schlüssel ja am Schalter, beim Portier oder an der Kasse abgegeben.

Falls Sie die Zeit und nötige Ruhe dazu haben, laufen Sie die Wege ab, die Sie gegangen sind – vielleicht liegt der Schlüssel ja tatsächlich noch irgendwo im Gras, auf dem Tisch im Restaurant oder auf einer Bank.

• In einem Mehrparteienhaus muss, falls der Schlüssel danach immer noch nicht wieder aufgetaucht ist, der Vermieter oder die Hausverwaltung verständigt werden.

• Falls noch etwas anderes aus Ihrem Besitz fehlt, womit sich der verlorene Schlüssel Ihrer Wohnung zuordnen lässt , müssen Sie von Experten Ihr Schloss tauschen lassen spätestens am Abend, wenn Ihr Schlüssel bis dahin noch nicht wieder vorhanden ist.

Die kompetenten und verlässlichen Mitarbeiter vom Schlüsseldienst Dortmund sind innerhalb kurzer Zeit zur Stelle und nehmen sich verständnisvoll Ihrem Problem an. Unsere Profis erledigen die Arbeit zu fairen Bedingungen und mit transparenten, für Sie nachvollziehbaren Preisen.

• Wenn sich der verlorene Schlüssel NICHT ihrer Wohnung zuordnen lässt, wird vom Schlüsseldienst nun professionell Ihre Türe geöffnet es sei denn, Sie leben mit jemanden zusammen, der ebenfalls einen Schlüssel besitzt, oder es gibt eine andere Vertrauensperson mit Zweitschlüssel – vorausgesetzt, diese Person kann rasch vorbeikommen und Ihnen aufsperren.

Existiert jedoch kein weiteres Exemplar, auch nicht in der dann geöffneten Wohnung, wird spätestens am folgenden Tag das Original vom Vermieter oder der Hausverwaltung angefordert und nachgemacht.

• Ebenfalls am Tag darauf können Sie zur Sicherheit noch im Fundbüro nachfragen, ob der Schlüssel abgegeben wurde. Darüber hinaus informieren Sie bitte Vermieter und Hausverwaltung darüber, wie sie weiter vorgegangen sind.

Danach erkundigen Sie sich bei Ihrer Hausrats-Versicherung, ob diese die Kosten für den Schlüsseldienst übernimmt.

 

Für die Zukunft: Sinnvolle Vorbeugungsmaßnahmen

Strichmännchen vor Tür

Um sich Nerven, den Zeitaufwand sowie die Kosten für ein neues Sicherheitsschloss zu sparen, kann man mit einigen sinnvollen Vorbeugungsmaßnahmen dem Schaden, oder im Idealfall sogar dem Schlüsselverlust, entgegenwirken.

Lassen Sie sich beim Schlüsseldienst Dortmund von unseren qualifizierten und freundlichen Experten ausführlich zu dem Thema beraten, damit Sie für den Fall der Fälle gerüstet sind und im Vorfeld bereits ruhig schlafen können.

 

Versicherung:

In Deutschland kann sich jeder Mensch so gut wie gegen alles versichern lassen – so auch gegen den Verlust des Wohnungsschlüssels, sodass die entstehenden Kosten für den Schlosstausch oder das Nachmachen eines Zweitschlüssels von dem betreffenden Unternehmen übernommen werden.

Allerdings ist diese Leistung in den meisten Fällen ohnehin bereits in der Hausrats-Versicherung inkludiert. Informieren Sie sich darüber!

 

Achtung:

Die meisten Versicherer begrenzen die Schadensumme nach oben hin – dieses finanzielle Limit sollten Sie kennen, bevor Sie sich für ein neues Schloss entscheiden, falls dieses ausgetauscht werden muss.

 

Ersatzschlüsseldepot:

Ersatzschlüssel sollten an verschiedenen Stellen gelagert werden, die jederzeit mehr oder weniger rasch und einfach für Sie zugänglich sind.

Sollten keine Personen, denen Sie einen Schlüssel für Ihre Wohnung anvertrauen können oder wollen, in Ihrer Nähe wohnen, empfiehlt sich ein kostenpflichtiger Schlüsseldepot-Dienst. Dieses Service ist zuverlässig und seriös, liefert im Notfall prompt den Ersatz, wenn Sie einmal Ihren Schlüssel verlieren.

Bei den meisten dieser Unternehmen bezahlen Sie zwischen zehn und 15 Euro Einsatzpauschale, die sich aber wirklich lohnt.

 

Intelligente Schlüsselanhänger:

Eine relative innovative Methode gegen den lästigen Schlüsselverlust ist die Anbringung eines intelligenten Anhängers.

Selbstverständlich sind darauf nicht Name und Adresse, oder andere persönliche Daten, vermerkt, um Einbrechern und Dieben ihre Arbeit zu erleichtern.

Im Verlustfall treten die Finger über eine Umleitung (es handelt sich dabei um ein Lost-and-Found-Service) mit Ihnen in Kontakt, um den Schlüssel zu retournieren.

Sie bleiben dabei komplett anonym. Gegen einen bereits im Vorfeld festgelegten Finderlohn gelangt Ihr Eigentum rasch und unkompliziert zurück in Ihre Hände.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *